[Rezension] [NetGalley]: Kajsa Arnold – Lavendelliebe

02:00 Lemas Bücherwelt 0 Kommentare

FOREVER by Ullstein ~ E-Book ~ 200 Seiten ~ € 3,99
© FOREVER by Ullstein
Das Cover von Lavendelliebe zog mich, als absoluter Fan von Lavendel, fast magisch an. Als ich dann auch noch feststellte, dass mich der Klappentext anspricht, war klar dieses Buch möchtest du lesen. Lange schmorte es dann in meiner Bibliothek herum, weil ich nicht den Kopf dafür hatte, mich auch nur irgendwie auf dieses Buch einzulassen.
Doch das änderte sich gestern, als ich gestern terminlich im Krankenhaus war. Die 200 Seiten verflogen auf dem Reader regelrecht, sodass ich heute Nacht dann durch war. Und ich war wirklich positiv überrascht.
Carla liebt die Provence und hatte sich einmal fest vorgenommen zur Lavendelernte da zu sein. Sie plant ihre drei Wochen Urlaub für eine Busreise in die Provence, begleitet von ihrer besten Freudin Isabell. Doch bereits am ersten Stop merken beide, dass beide nicht von der Begleitung profitieren und so fährt Isabell zurück nach Paris. Durch eine Reihe unglücklicher Zufälle gerät Carla an Quentin Junot, ein brummiger, zurückgezogener Einwohner von Sault. Aber nicht minder gutaussehend. Zwischen den beiden bändelt sich etwas an und Carla bemerkt im Laufe der Zeit, dass unter der harten Schale ein doch weicher Kern steckt. Gemeinsam haben sie vor einen unzugestellten Brief, zuzustellen…
Ich habe es sehr genossen „Lavendelliebe“ zu lesen, denn die Autorin Kajsa Arnold schafft es einen nur mit Worten mitten ins Geschehen zu setzen. Dazu kommt noch die unbändige Sehnsucht nach Urlaub, Wärme und Fernweh. Obwohl das E-Book mit seinen 200 Seiten zu einem der schnell-leserlichen gehört, habe ich dieses Buch in voller Vielfalt genossen und kann deswegen nur eine klare Empfehlung aussprechen. Gerade jetzt in den trüben Tagen ein echter Herzenserwärmer.

Zwei weitere Rezensionen zu „Lavendelliebe“ findet ihr hier und hier.

Neugierig geworden? Klick

0 Kommentare: